Weihnachtsmärkte

  1. Luxury Lifestyle
  2. Weihnachtsmärkte

Der Winter auf den Dolomiten ist auch Synoym für Weihnachtsmärkte. Von ende November bis Anfang Januar sind die Plätze der Hauptstädte von Südtirol, Trentino und Belluno voller Düfte, Lichter und weihnachtlicher Musik. Die Holzhütten bieten Handwerksstücke aus Holz, Glas, Keramik, Filz und einzigartige und wertvolle Gegenstände die man verschenken oder selbst kaufen kann – als Erinnerung für einen einzigartigen Urlaub in den Dolomiten. Zusätzlich zu den originalen und historischen, den bekanntesten von Südtirol – Bozen, Meran, Brixen, Bruneck und Sterzing – gibt es auch in Trentino und in Belluno interessante Weihnachtsmärkte zu besuchen: Trento, Riva del Garda und der der berühmten Cortina d'Ampezzo. In den fünf Städten Südtirols durchzieht die Weihnachtstradition Laubengänge und Plätze. Das einzige Marktstädtchen von Bozen, dass von den Dolomiten umgeben ist, duftet nach Zimt, Glühwein und leckeren Strudel. In Meran vereint sich die ohnehin Entspannte Weihnachtsstimmung mit dem Wohlbefinden der Therme, während Brixen mit seiner historischen Krippe fasziniert. Nur wenige Meter vom Schnee und dem Plan de Corones entfern fasziniert Bruneck mit seinen Lichtern, Keksen und dem Zelten. Letztendlich ist da noch die Mittelalterliche Bergbaustadt von Sterzing, mit ihrem eleganten Turm der Süßigkeiten. Viele Städte und Luxusgebiete der Dolomiten bieten einige unvergleichliche Weihnachtsmärkte, in ganz besonderen Plätzen wie ruhige Täler, alte Schlösser, inmitten mittelalterlicher Mauern oder an den Ufern charakteristischer Seen, wie Arco und Levico Terme im Trentino oder in der Nähe des Karersees, Grödens, Sarntal, Corvara oder der schönen Stadt Klausen in Südtirol. Alle zu besuchen nach einer tollen Skifahrt auf den schönsten Pisten der Dolomiten.